Warten…

 

Weiter warten…

 

Auf was wartet man?

Auf das Ende des Arbeitstages oder der Schule? Oder darauf endlich mit der Arbeit los zu legen? Auf jemanden? Freund, Freundin, Kollegen, den Arzt?

Mal wartet man geduldig, mal ungeduldig.

Schwer auf die Feuerwehr oder den Krankenwagen zu warten; Auf Ergebnisse vom Arzt oder einer Prüfung; Oder den nächsten Dr Who;-)

Manchmal ist man einfach von jemandem abhängig, da wartet man dann.

Klischeehaft wartet der Mann auf die Frau die sich nicht für ein Outfit entscheiden kann.

Man steht vor der Mikrowelle und sieht der Uhr beim herunter ticken zu.

Kinder warten auf Weihnachten oder ihren Geburtstag. Da kann warten auch schön sein. Steigert die Vorfreude.

Oder man kaut auf den Fingernägeln weil man es nicht erwarten kann!

Dabei sollte der Mensch Leben und nicht warten. „Ad live to your years, not years to your live.“

Ich hab im Krankenhaus das Warten gelernt. Ich war sehr ungeduldig, musste immer etwas tun, die Finger brauchen doch Arbeit. Aber als ich zu nichts in der Lage war musste ich warten, auf die Ärzte, die Visite, dass es besser wird. Es hat was meditatives in sich gekehrt 2 Stunden einfach nur zu sitzen und zu warten. Ohne Gedanken an irgend etwas zu verschwenden. Oder um zu träumen. Der Geist ist frei, er wandert wo er will.

Genießt das Warten, es ist reine Zeit, nur für euch.

wpid-img_20151016_211912.jpg

 

PS: Auch grad jetzt zwingt mich das Leben mal wieder zum warten…